• 
Selbsthilfegruppen vor Ort für

Seminare für

Suchtprävention

• Betriebliche Suchthilfe

  Kontakt
  Impressum
Betriebliche Suchthilfe
Viele Freundeskreis-Mitarbeiter engagieren sich in ihren Betrieben als Betriebsräte oder betriebliche Suchtkrankenhelfer. Der Landesverband der Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe unterstützt dieses Engagement, um das Thema "Sucht im Betrieb" aus der Tabuecke zu holen. Außerdem vermittelt der Verband kompetente Referenten für Fortbildungen und entsprechende Betriebsschulungen. Jeder größere Betrieb hat Mitarbeiter, die von Suchterkrankung betroffen sind, und jeder Chef muss mit diesem Thema umgehen. Hat er entsprechende Kenntnisse und Kontakte zu Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen, kann er helfend eingreifen, zum Wohl der betroffenen Mitarbeiter und zum Wohl des Betriebes. In Seminaren und Workshops für Führungskräfte und Auszubildende können Betriebsangehörige zum Thema „Alkohol und Drogen im Betrieb“ geschult werden. Durch solche Fortbildungen zeigen Firmen ein vorbildliches soziales Verantwortungsbewusstsein für ihre Belegschaft. Kollegen und Vorgesetzte werden dadurch gestärkt, bei betroffenen Beschäftigten leichter intervenieren zu können als Familienangehörige. Je besser Betriebsleitung, Personalabteilung und Betriebsrat an einem Strang ziehen, umso effektiver kann der Problematik begegnet werden. Wegschauen ist die schlechteste Option. Jeder weiß und riecht es, wer im Betrieb betroffen ist, aber niemand möchte den Buhmann spielen…

 

 



Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe Landesverband Württemberg e.V. • Hindenburgstr. 19 a • 89150 Laichingen • Tel. 07333 – 3778 • Fax 07333 – 21626 • E-Mail