• Projekte

Geldauflagen / Bußgelder

Online spenden

Fördermitgliedschaft

Ethische Grundsätze

Projektförderer

Kontakt

Spendenkonto
103 000
IBAN DE26630500000000103000

Sparkasse Ulm
BLZ 630 500 00
BIC SOLADES1ULM
  Kontakt
  Impressum
Projekte
Wir freuen uns über Ihre Spende, mit der Sie unsere Freundeskreisarbeit unterstützen. Gerne können Sie auch
projektbezogen spenden.
Sollten für ein Projekt mehr Spenden eingehen als benötigt werden, wird Ihre Spende ausschließlich für
satzungsgemäße Aufgaben verwendet.


 
Angebote für Männer

Männerseminar Mann-o-Mann (für suchtkranke Männer)
19.10. – 21.10.2018 in Bad Liebenzell/Burg Liebenzell
 
Männer werden oft als das „starke Geschlecht“ bezeichnet und sie werden, soweit es um physische Anforderungen geht, diesem Klischee auch oftmals gerecht. Ein anderes Bild zeigt sich bei der Gestaltung von Beziehungen, der Bewältigung von Konflikten sowie beim Selbstbewusstsein und Selbstwert, wenn körperliche Gesundheit und Leistungsfähigkeit nachlassen oder eine Arbeitslosigkeit eintritt.
 
Im Seminar „Mann-o-Mann“ werden eigene wie auch gesellschaftliche Erwartungen an „den Mann“ beleuchtet. Zu unterschiedlichen Situationen suchen wir Antworten auf die Fragen: Wie gehen Männer mit sich und anderen um? Was tut Männern gut? Was kann Mann tun, um „im Scheitern“ nicht zu scheitern? Dabei geht es immer auch um Fragen einer erfolgreichen Suchtbewältigung und Abstinenz als Voraussetzung einer gelingenden Lebensgestaltung mit gesunden Beziehungen.
 
 
 
Angebote für Mitarbeiter

Mitarbeiterseminar
23.10. – 27.10.2018, Christusträger-Bruderhaus, Kloster Triefenstein
 
Das Seminar dient der Unterstützung und Weiterbildung der Mitarbeiter in den Selbsthilfegruppen. Inhaltlich ist es gegliedert in allgemeine Themen (Entwicklungen in Gesellschaft und Suchtkrankenhilfe), in verbandsorientierte Themen (Entwicklungen in der Freundeskreisgemeinschaft) sowie in Themen der persönlichen Weiterbildung (Reflektion persönlicher Erlebnisse, Umgang mit schwierigen Situationen in der Gruppe etc.).
 
Die Mitarbeiter werden befähigt, auf der Grundlage der eigenen abstinenten Lebensgestaltung Ansprechperson für Betroffene und Angehörige zu sein und
Hoffnung zu vermitteln, dass es einen Weg aus der Suchterkrankung gibt.
 
 
Angebote zu Glaubensthemen

Bibelseminar
6. bis 10. März 2019, Christusträger-Bruderhaus, Kloster Triefenstein
 
Die Bibel bietet mit ihren zahlreichen historischen Berichten und Portraits aus unterschiedlichsten Zeitaltern und Kulturen einen reichen Fundus an Bildern, Modellen und Texten, welche durch die Übertragung in unsere heutige Lebenswelt für Therapie und Seelsorge nutzbar gemacht werden können. Darüber hinaus bietet die Ethik der Zehn Gebote sowie Gottes Angebot der Vergebung einen höchst aktuellen Wertekodex, welcher wichtige Schutz-, Gesundungs- und Entfaltungsräume bietet, die für eine langfristige Suchtbewältigung nötig sind.
Entsprechend werden biblische Texte erarbeitet und in unsere gesellschaftliche Gegenwart sowie in die persönliche Lebenssituation der Teilnehmer übertragen.
 
„Nur nichts mehr saufen kann die Hölle sein“ (Zitat), sofern der Suchtkranke und seine Angehörigen sich weder ihrer Lebensgeschichte stellen noch neue Lebensinhalte und Konfliktbewältigungsstrategien lernen.
Zur Festigung einer abstinenten Lebensweise ist es notwendig, dass die Betroffene sich mit problematischen Prägungen und Weichenstellungen ihrer Lebensgeschichte auseinandersetzen. Dazu gehört im Sinn der Logotherapie auch die Bearbeitung von Sinnfragen sowie ein guter Umgang mit Versagen und Schuld.
 


Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe Landesverband Württemberg e.V. • Hindenburgstr. 19 a • 89150 Laichingen • Tel. 07333 – 3778 • Fax 07333 – 21626 • E-Mail